JETZT NEU 2017! Vegetronix VH400-Sensoren mit GreenIQ Smart Garden Hub KOMPATIBEL

Vegetronix VH-400 Bodenfeuchte-Sensoren mit der Bewässerungssteuerung GreenIQ Smart Garden Hub

JETZT NEU 2017!

Smart Bewässerung im Garten, Gewächshaus und auf dem Balkon. Ab jetzt können Sie Ihre automatische Bewässerung mit den präzisen Bodenfeuchte-Sensoren von Vegetronix perfekt steuern und überwachen!

Mit der aktuellen Software-Revision 4.08632 des GreenIQ Smart Garden Hubs ist es möglich bis zu 3 Sensoren vom Typ Vegetronix VH-400
anzusteuern. Die Sensoren überwachen die Bodenfeuchte, können unabhängig voneinander einem Bewässerungskreis zugeordnet werden – und senden sogar einen Alarm wenn die Bodenfeuchte einen eingestellten Min-Wert unterschreitet. Die Sensoren werden mit 3 Kabeln an das Cable 2 der Bewässerungssteuerung angeschlossen!

vh-400-vegetronix-bodenfeuchte

Vegetronix VH400 Bodenfeuchte-Sensor

greeniq-smart-garden-hub

GreenIQ Smart Garden Hub

 

 

 

 

 

+

 

 

Die Bodenfeuchte – das Maß für eine bedarfsgerechte Bewässerung

Bei der Bewässerung ist die Feuchte des Bodens das Maß der Dinge. Eine Regenabschaltung oder Wetterdaten von etwas entfernter liegenden Wetterstationen repräsentieren unter Umständen nicht im vollem Maß die Bedingungen auf dem eigenen Rasen, im eigenen Gewächshaus oder in den Balkonkübeln.

Der Einsatz von präzisen Bodenfeuchte-Sensoren ermöglicht Ihnen eine präzise und bedarfsgerechte Bewässerungssteuerung. Folgende Anwendungen sind beispielsweise mit der Kombination aus GreenIQ Smart Garden Hub und den Vegetrionx Sensoren denkbar:

  • Rasenbewässerung mit Vegetronix VH-400: Unterteilung des Rasens in 3 Bewässerungskreise (Sonne, Schatten, Halbschatten) und jeweils individuelle Bewässerungssteuerung über die Bodenfeuchte, die Bewässerung startet nur, wenn ein Schwellenwert (Feuchte-Max) nicht überschritten ist.
  • Balkonbewässerung mit Vegetronix VH-400: 3 Bewässerungskreise für mediterrane Kräuter (trocken), Blumenkästen (häufige Bewässerung, geringe Speicherkapazität), Kübelpflanzen (Bewässerung 1 x täglich, höhere Speicherkapazizät)  erlauben eine genaue Bewässerung nach Bedarf der Pflanzen.
  • Gewächshausbewässerung mit Vegetronix VH-400: Je nach Wasserbedarf der unterschiedlichen Pflanzen (Tomaten, Chili, etc.) können Sie verschiedene Bewässerungskreise einrichten und getrennt voneinander per Magnetventil ansteuern.
  • Vertikale Begrünung / Vertikaler Garten: Präzise, bodenfeuchte-geführte Bewässerung mit 3 Bewässerungsventilen in unterschiedlicher Höhe der Pfanzwand mit Tropfrohren oder Mikrotropfern.

 

Vorteile einer Bodenfeuchte-Messung gegenüber einer Regenabschaltung:

  • Regenabschaltung ist global und berücksichtigt häufig nicht die speziellen Verdunstungs-Bedinungen der Pflanzen
  • Bodenfeuchte-Sensorik misst genau den Wert, der für eine bedarfsgerechte Bewässerung relevant ist
  • Idealerweise wird für jede Bedingung ein eigener Bewässerungskreis installiert, der von einem eigenen Bodenfeuchte-Sensor überwacht wird

Dafür eignen sich Vegetronix VH400-Sensoren sehr gut: Die Serie Vegetronix VH-400 sind Hochfrequenz-Bodenfeuchtesensoren mit geringem Stromverbrauch, langer Lebensdauer und gutem Preis/Leistungs-Verhältnis. In Abhängigkeit von der Bodenfeuchte geben diese Sensoren einen Messwert von 0-3V aus, der anhand der Kalibrierungskurve in %-Werte VWC (Volumetric Water Content) umgerechnet werden kann.

Kalibrierungskurve Vegetronix VH-400

Bisher musste jedoch jeder Anwender selbst nach einer Lösung für die Integration dieser VH400-Bodenfeuchtesensoren von Vegetronix suchen…

… JETZT NEU: Jetzt können bis zu 3 dieser kapazitiven Bodenfeuchte-Sensoren (Vegetronix VH400) an den GreenIQ Smart Garden Hub angeschlossen werden. Die Sensoren können mit min./max.-Werten jeweils einem oder mehreren Bewässerungs-Kreisen zugeordnet werden!

Folgende Anschlüsse am GreenIQ Smart Garden Hub sind vorgesehen:

tabelle-kabel

 

Die Anschlüsse der Sensoren an Cable 2:

  • Red –VCC = 3,3 Volt Gleichstrom (Rot)
  • Yellow – S-1: Sensor 1 Vegetronix VH400 (Gelb)
  • Green – S-2: Sensor 2 Vegetronix VH400 (Grün)
  • Blue – S-3: Sensor 3 Vegetronix VH400 (Blau)
  • Black – GND = Masse (Schwarz)

 

Übersicht über die Einstellung der Schwellenwerte der Vegetronix-Sensoren:

vegetronix-schwellenwerte

Alarm-Funktion bei zu geringer Bodenfeuchte

Sie erhalten eine Warnung vor zu niedriger Bodenfeuchte per Email:

email-warnung

Sie können dann manuell per App und Fernsteuerung einen zusätzlichen manuellen Bewässerungszyklus starten, sodass die Pflanzen nicht vertrocknen.

Wenn die Bodenfeuchte trotzdem nicht ansteigt, können Sie direkt reagieren und nachsehen, ob etwas nicht wie vorgesehen funktioniert.

 

Real-Time Messdaten per  REST API und HTTP Request

Die aktuellen Messdaten werden vom GreenIQ Smart Garden Hub in die GreenIQ Cloud geschrieben. Über die REST API können Echtzeit-Messwerte der Bodenfeuchtesensoren abgefragt werden. Hierzu wird dann auf Anfrage der letzte gemessene Wert in VWC (Volumetric Water Content) in % ausgegeben.
Hierzu wird ein HTTP Request an folgende URL durchgeführt:
mit dem Parameter “access_token”, der spezifisch für den jeweiligen GreenIQ Smart Garden Hub vergeben wurde
Die Datenausgabe aus der GreenIQ Cloud würde dann z.B. wir folgt aussehen:
  “status”: true,
  “data”: {
    “1”: 63 %,
    “2”: 13 %,
    “time_stamp”: 1482309130
Diese Abfrage kann aus der Hausautomatisierung durchgeführtwerden. Ebenso können Abfragen mit Cloud2Cloud Anwendungen oder z.B. mit der Google Chrome Extension – POSTMAN durchgeführt werden.

 

—> Bestellen Sie den GreenIQ Smart Garden Hub hier im Shop von DVS Beregnung!

Und entdecken Sie die Smart-Garden-Welt!

Die kompatiblen Vegetronix VH400 Bodenfeuchte-Sensoren gibt es mit 2m, 5m oder 10m Kabel:

—> Bestellen Sie hier im Shop Vegetronix VH400 Bodenfeuchte-Sensoren!

 Im nächsten Blog lesen Sie über Regensensoren von Hunter und Rainbird!

Das Team von DVS Beregnung wünscht Ihnen
ALLES GUTE für das neue Jahr 2017!!!

Teil´s mit Deinen Freunden!

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: